Ergebnisse 1 - 10 von 402 Seite 1 von 41
Suchergebnisse pro Seite: 10 | 20 | 50 | 100

Alltagsleben im Zweiten Weltkrieg

Relevanz:100%      Geschrieben:5. Oktober 2004

Wir bedanken uns bei LeMO: Lebendiges virtuelles Museum Online für diesen Artikel. Alltagsleben im Zweiten Weltkrieg Mit Beginn des Zweiten Weltkriegs veränderte sich das Leben der Zivilbevölkerung entgegen weitgehenden Befürchtungen zunächst nicht grundlegend. Das NS-Regime scheute sich, der Bevölkerung allzu große Opfer abzuverlangen, und es bemühte sich auch durch Aufrechterhaltung…

Massenerschiessungen im Zweiten Weltkrieg

Relevanz:100%      Geschrieben:31. Mai 2018

Mit dem Beginn des Zweiten Weltkrieges begann das Massenmorden in Osteuropa. Die Sicherungstruppen der Wehrmacht, die nachrückenden Einsatzgruppen der Sicherheitspolizei und des SD, die Polizeibataillone, die SS, sowie einheimische Hilfspolizisten waren willige Täter im Vernichtungskrieg. Schätzungen gehen davon aus, dass zwischen 1,5 bis 2 Millionen[1] Juden und Jüdinnen in den…

Film und Propaganda im Ersten Weltkrieg

Relevanz:99%      Geschrieben:29. Juni 2017

Bereits im Ersten Weltkrieg (1914 – 1918) diente das neue Massenmedium Film der Kriegspropaganda in allen kriegsführenden Staaten. Wochenschauen zeigten aktuelle Kriegsberichte, Dokumentarfilme ordneten das Kriegsgeschehen in größere Zusammenhänge ein und Kriegsspielfilme zeigten Aufopferungswillen und Kriegsbereitschaft im Sinne der jeweiligen Nation. Nach anfänglicher Skepsis gegen den Film wurde die Filmpropaganda…

Der Erste Weltkrieg – Ein Krieg in Briefen

Relevanz:99%      Geschrieben:24. März 2014

Jedes geschichtliche Ereignis lässt einen mit Fragen zurück. Bei der „Urkatastrophe“ des 20. Jahrhunderts, so wie der US-Diplomat und Historiker George F. Kennan, den ersten Weltkrieg nannte, ist das nicht anders. Eine wichtige Quelle, um sich ein Bild, von dessen Verlauf und von seiner Gräuel zu machen - oder auch…

Die slowakischen Juden im Zweiten Weltkrieg

Relevanz:99%      Geschrieben:15. Januar 2007

Die im Jüdischen Museum von Bratislava, Hauptstadt der Republik Slowakei, im Nebensatz hingeworfene Bemerkung verblüffte mich so, dass ich nachfragte, ob ich das richtig verstanden habe: Es hat in der Armee der Slowakei im Zweiten Weltkrieg „jüdische Arbeitsbataillone“ gegeben? Später fand ich in einer Prager Buchhandlung ein noch druckfeuchtes Buch…

Slowenen und Deutsche im Zweiten Weltkrieg

Relevanz:99%      Geschrieben:8. November 2008

Slowenien heute Immer seltener wird das kleine Slowenien – 20.273 km², 2 Mio. Einwohner - international mit der (einst tschechoslowakischen) Slowakei oder (dem kroatischen) Slawonien verwechselt. Seit dem 1. Mai 2004 ist das Land EU-Mitglied, zum 1. Januar 2007 durfte es als erstes der neuen EU-Mitglieder den Euro als nationale…

Das Schicksal der kroatischen Juden im Zweiten Weltkrieg

Relevanz:98%      Geschrieben:6. Oktober 2004

Kroatien war bis zum Ende des Ersten Weltkrieges ein Teil der Österreichisch-Ungarischen Monarchie. Nach dem Zerfall der Monarchie im Jahre 1918 wurde das Königreich Serbien, Kroatien und Slowenien gegründet und am 3.10.1929 in Jugoslawien umbenannt. Die Juden, zahlenmäßig eine kleine Minderheit, genossen volle Gleichberechtigung. Sie wurden zum wichtigen Faktor in…

Wie Polen vor 70 Jahren den Zweiten Weltkrieg gewann …

Relevanz:98%      Geschrieben:16. Dezember 2014

Ein Lehrstück zur Souveränität polnischer Zeitgeschichtler Vorbemerkung: Die folgenden Zeilen gelten einem polnischen Buch, das 2012 in Poznań (Posen) erschien und in Polen ein (verdienter) Riesenerfolg war. Unsere intelligenten Nachbarn hinter Oder und Neiße verfügen nun einmal über einen intellektuellen Witz, der uns Deutschen mehr oder minder abgeht und der…

Jugoslawien und Makedonien als Sieger im Zweiten Weltkrieg

Relevanz:98%      Geschrieben:9. Mai 2005

Makedonische Historiker über Verlauf und Ergebnisse des Kriegs Über Jugoslawien im Zweiten Weltkrieg weiß man im Westen gemeinhin wenig, über Makedonien so gut wie nichts. Insofern hofft Shoa.de auf einen gewissen „Aha-Effekt“, wenn es im folgenden mehrere Übersetzungen aus einer längeren Dokumentation veröffentlicht, die die Skopjer Tageszeitung „Utrinski vesnik“ als…

Fremde im Visier. Fotoalben aus dem Zweiten Weltkrieg

Relevanz:98%      Geschrieben:28. März 2010

Durch die Bundesrepublik geht ein mentaler Riss, was die Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg und die Rolle der Wehrmacht angeht. Das verbreitete kollektive Gedächtnis der Großvätergeneration und alle von ihr ideologisch infizierten Menschen erinnern den Krieg nicht als Verbrechen und Massenmord, sondern eher wertfrei als bedeutende und heldenhafte Phase des…