Ergebnisse 1 - 10 von 24Seite 1 von 2
Sorted by: Relevance | Sort by: DateResults per-page: 10 | 20 | All

Der Sonderkommando-Aufstand in Auschwitz-Birkenau

Relevanz: 100%      Geschrieben:6. November 2004

[…]Kameraden wiedererkannt hatten. Diese Gewißheit versetzte die Überlebenden in einen Schockzustand, obwohl die erfahreneren Häftlinge bereits eine Liquidierung erwartet hatten. In seinen Aufzeichnungen unter dem Titel „Im Herzen der Hölle“ beschrieb der Chronist Salmen Gradowski, dass während der Selektion eine unerträgliche Anspannung unter den Häftlingen geherrscht hätte, aber niemand den […]

Zyklon B

Relevanz: 83%      Geschrieben:15. September 2004

[…](Nationalsozialisten, wie sie sich selbst bezeichneten) in den Konzentrationslagern in Auschwitz, Majdanek, Sachsenhausen, Ravensbrück, Stutthof, Mauthausen und Neuengamme in den Jahren 1941 – 1945 Millionen Menschen aus ganz Europa, Jüdinnen und Juden, Sinti und Roma, sowjetische Kriegsgefangene, politische und andere Verfolgte des Naziregimes. Der Einsatz von Zyklon B zur Ermordung […]

John Demjanjuk (1920-2012)

Relevanz: 67%      Geschrieben:17. November 2019

[…]rekonstruieren. Wenig nach seiner „Ausbildung“ war er wahrscheinlich im Konzentrationslager Majdanek eingesetzt. Kurz darauf, am 27. März 1943, tauchte er im Vernichtungslager Sobibor auf, wo er endgültig Teil des Vernichtungssystems wurde. Von Lublin aus, dem Majdanek ebenso wie Sobibor und andere Lager angegliedert waren, wurde die „Aktion Reinhardt“ gesteuert. Was […]

Rudolf Vrba (1924–2006)

Relevanz: 67%      Geschrieben:4. Oktober 2004

[…]von Auschwitz war nicht anders als die von Dachau, Sachsenhausen, Oranienburg und anderen KZs, wie sie damals in Deutschland waren. Auch in Majdanek, wo ich vorher war, herrschte dasselbe Prinzip. Natürlich dauerte es lange, bis ich das Prinzip der Bewachung begriffen hatte. Und es dauerte lange, bis ich die Geographie […]

Daleká cesta | Distant Journey | Der weite Weg – von Alfréd Radok

Relevanz: 33%      Geschrieben:22. Februar 2020

[…]1945. Nach dem Krieg kehren Radoks Vater, seine Großeltern und viele Verwandte nicht aus den KZs zurück. Emil František Burian baut sein Theater wieder auf und setzt die Arbeiten an „Esther“ fort. Die Radoks suchen ihren Weg im Theater. Alfréd Radok will Antworten. Er will erzählen. Er entscheidet sich für […]

Warum Europa nichts aus dem Holocaust gelernt hat

Relevanz: 33%      Geschrieben:24. Februar 2005

[…]A.d.Ü. [6] Wörtlich „ujrzała – erblickte“, womit der Autor andeuten möchte, dass das KZ Majdanek (bei Lublin) im Juli 1944 von den Deutschen vor den heranrückenden Russen geräumt worden war, A.d.Ü. [7] Anspielung auf die „antizionistische“ Kampagne, die die polnischen Kommunisten damals inszenierten und durch die sie rund 20.000 polnische […]

Bergen-Belsen: Erste Eindrücke nach der Befreiung

Relevanz: 17%      Geschrieben:12. Februar 2006

[…]Am 23. April 1945 veröffentlichte das Blatt einen Bericht über das soeben befreite KZ Bergen-Belsen (bei Hannover). Bergen-Belsen war ein Aufnahmelager für kranke und erschöpfte und somit arbeitsunfähige Häftlinge aus anderen KZs, die nun ohne ärztliche Behandlung, ausreichende Nahrung und Unterkünfte ihrem Schicksal überlassen waren. Die totale Überbelegung des Lagers […]

Das Vernichtungslager Belzec

Relevanz: 17%      Geschrieben:26. April 2022

[…]So verfuhr das Schutzstaffel Wirtschafts- und Verwaltungshauptamt (SS-WVHA) in Auschwitz und Majdanek. Auf ausdrücklichen Wunsch von Josef Bühler (1904 – 1948), der Reichsrechtsführer und Generalgouverneur Hans Frank (1900 – 1946) auf der Wannseekonferenz vertrat, sollte die systematische Vernichtung der jüdischen Bevölkerung im Generalgouvernement ihren Ausgang nehmen. Zu diesem Zweck wurden […]

Das Vernichtungslager Treblinka

Relevanz: 17%      Geschrieben:20. April 2022

[…]dieser Tötungsfabriken war das Vernichtungslager Treblinka. In Auschwitz-Birkenau, neben Majdanek eines der beiden Vernichtungslager des SS-WVHA, starben zwar mehr Menschen, allerdings in einer dreimal so großen Zeitspanne. Ferner war Auschwitz auch ein Arbeitslager. Treblinka hingegen diente nur einem einzigen Zweck: dem Tod. Eine knappe Million Menschen kam nach Treblinka, verlassen […]

Das Warschauer Ghetto

Relevanz: 17%      Geschrieben:4. Mai 2006

[…]auszuliefern. Die überlebenden Ghettobewohner werden ins Vernichtungslager Treblinka und Majdanek sowie in andere Zwangsarbeitslager deportiert. Nur wenige Tausend können der Vernichtung entgehen. Autorin: Soraya Levin Literatur Ainsztein, Reuben: Revolte gegen die Vernichtung. Der Aufstand im Warschauer Ghetto, Berlin 1993. Benz, Wolfgang (Hg.): Die Juden in Deutschland 1933-1945, München 1988. Browning, […]