Ergebnisse 1 - 10 von 331 Seite 1 von 34
Suchergebnisse pro Seite: 10 | 20 | 50 | 100

Je Suis Karl – Die Jugend, die in den Krieg ziehen will

     Geschrieben:23. August 2021

 Zwischen Angst, Terror, Kameradschaft und Wahnsinn – Der Film “Je Suis Karl” vom Regisseur Christian Schwochow nimmt die Zuschauer mit auf die Reise einer jungen Frau, die nach schweren Verlusten ihren Platz im Leben sucht. Dabei findet sie sich schnell in einer Bewegung wieder, die sie wie eine unaufhaltsame…

Staat, Verwaltung und Justiz im Kaiserreich

     Geschrieben:9. August 2021

Eine Betrachtung unter verschiedenen Perspektiven   Mit diesem Beitrag soll die kurze Reihe zum Thema „150 Jahre Reichsgründung“ abgerundet werden. (1) Ein Motiv, das der Beschäftigung mit den jeweiligen Einzelaspekten zugrunde liegt, ist die viele Historikergenerationen (und weitere akademische Fachrichtungen) beschäftigende Frage, ob es einen inneren Zusammenhang, eine Art Kontinuität,…

Kurze Geschichte des Antisemitismus – von Peter Schäfer // Antisemitismus. Eine deutsche Geschichte – von Peter Longerich

     Geschrieben:23. Juli 2021

Zwei neue Gesamtdarstellungen zur Geschichte des Antisemitismus Peter Schäfer, Kurze Geschichte des Antisemitismus, München (2.Aufl.) 2020. Peter Longerich, Antisemitismus. Eine deutsche Geschichte. Von der Aufklärung bis heute, München 2021. Seit den Anschlägen von Pittsburgh und Halle hat die Antisemitismusforschung  Hochkonjunktur. Sie hat zurzeit das Ohr von Medien und Politik wie…

Kaiser Friedrich III.: Der 99-Tage-Kaiser und die liberalen Hoffnungen

     Geschrieben:12. Juli 2021

Die kurze Reihe von Beiträgen zum Thema „150 Jahre Reichsgründung“ soll mit einer Person fortgesetzt werden, die eigentlich nur in der zweiten Reihe der geschichtlichen Ereignisse stand: dem Sohn Kaiser Wilhelms I., der im Frühjahr 1888 für gerade einmal 99 Tage deutscher Kaiser und König von Preußen gewesen ist: Friedrich…

Haus von Anita – von Boris Lurie

     Geschrieben:12. Juli 2021

Bittere Ironie und der Zynismus der Wirklichkeit sind Bestandteile von Boris Luries Kunst. Seine 2019 publizierten Erinnerungen an Riga, die bislang nur in Englisch vorliegen, ist ein wegweisendes Zitat vorangestellt: „Ich danke dir, Adolf Hitler, mich zu dem gemacht zu haben, der ich bin und für all die fruchtbaren Stunden,…

Aus der Asservatenkammer der NS-Verbrechen

     Geschrieben:20. Juni 2021

Nägel – Eine Installation von Sonya Schönberger Ein rundum betonierter Raum mit einem eingelegten roten Boden, auf dem 13.000 rostige Nägel ausgebreitet sind. Zwei verspiegelte hochformatige Quader vermitteln andere Perspektiven und spiegeln selbstverständlich auch Körperpartien der Besucher und Besucherinnen selber. „Nägel“ lautet der Titel dieser behutsamen Installation von Sonya Schönberger…

Gedanken zum deutsch-sowjetischen Krieg 1941 -1945

     Geschrieben:17. Juni 2021

Die richtige historische Darstellung gibt die stärkste Kritik. (…) Es ist so unendlich viel schwieriger zu handeln, als hinterdrein zu beurteilen, dass dem, der berufen war, im Drange der Begebenheiten selbst Entschlüsse zu fassen und sie auszuführen, die nachträgliche Würdigung des Geschehenen nur zu leicht als anmaßend erscheint. Ohnehin berührt…

Der Weg zur Reichsgründung von 1871: Die drei Einigungskriege

     Geschrieben:15. Mai 2021

Die Reichsgründung vor 150 Jahren war keineswegs ein monokausales Ereignis. Es gibt eine umfangreiche Vorgeschichte, in Deutschland selbst, wie auch in Europa (über London und Paris, von St. Petersburg bis Wien, ja sogar das „kleine“ Dänemark hatte seinen Anteil). Als Ergänzung zu meinem Beitrag über Bismarck sollen nachfolgend die politischen…

ICH BIN SOPHIE SCHOLL – ab 4.5.2021 auf Instagram

     Geschrieben:4. Mai 2021

Sophie Scholl ist auf Instagram. Ihr Kanal heißt @ichbinsophiescholl. Eine junge Frau, die für Freiheit und Gerechtigkeit kämpft. Und dafür alles riskiert.  „Ich bin Sophie Scholl“ ist ein Projekt von SWR und BR, das Geschichte auf Instagram lebendig macht. Obwohl Sophie Scholl eigentlich ihr neues, freieres Leben als Studentin in…

Otto von Bismarck: Der weiße Revolutionär?

     Geschrieben:9. April 2021

Licht und Schatten einer „Jahrhundertgestalt“   I) Vorbemerkung Wie in dem vorhergehenden Beitrag zur Meinungsfreiheit im Kaiserreich, geht es auch im Folgenden um ganz besondere Aspekte zum Thema „150 Jahre Reichsgründung“, die einen anderen Blick -als den sonst üblichen- auf bestimmte Ereignisse der Nationalstaatsbildung vermitteln sollen.(1) Jenseits der gewohnten Darstellungen…