Ergebnisse 521 - 499 von 499Seite 53 von 60
Sorted by: Date | Sort by: RelevanceResults per-page: 10 | 20 | 50 | All

Vor 90 Jahren: Der Propagandaroman „Horst Wessel

Relevanz: 1%      Geschrieben:5. Oktober 2022

[…]Vormittag des 9. November 1923 vor der Münchner Feldherrenhalle getöteten sechzehn Gefolgsleute Hitlers weiter bis zur fast schon bizarren Mystifizierung des „Hitlerjungen Quex“ (in echt Herbert Norkus, der Anfang 1932 mit knapp 16 Jahren von „Jungkommunisten“, die kaum älter waren als er, tödlich verletzt wurde). Weiterhin sind auch die recht […]

Das deutsche Atombombenentwicklungsprogramm im Zweiten Weltkrieg

Relevanz: 0%      Geschrieben:5. Oktober 2022

[…]weshalb es noch einige Jahre gedauert hätte, um eine einsatzfähige Atomwaffe zu konstruieren. Hitler setzte daher auf seine sogenannten Vergeltungswaffen. Die seit Juli 1945 auf dem englischen Landsitz Farm Hall festgehaltenen Physiker des deutschen Uranprojektes glaubten daher zunächst nicht, was man ihnen zutrug, als die USA im August 1945 Japan […]

Der Hauptmann – von Robert Schwentke

Relevanz: 0%      Geschrieben:4. Oktober 2022

[…]bei der Person zusammenlief, die allen Organisationen als oberster Befehlshaber vorstand: Hitler selbst. Da Herold aber vorgeblich in Hitlers Auftrag handelt und dies wegen des Kompetenzgeschachers auf die Schnelle nicht widerlegt werden kann, übernimmt er de facto die Kontrolle. Er und Schütte richten daraufhin ein Massaker unter den Gefangenen an, […]

Adolf Hitler als Maler

Relevanz: 99%      Geschrieben:3. Oktober 2022

[…]es etwa sehr bezeichnend, dass ein vom Fälscher Konrad Kujau (1938 – 2000) angefertigter „Hitler“, ein Akt von Hitlers Nichte Geli Raubal (1908 – 1931), von höherer Qualität ist als das Original von Hitler selbst. Dass es Hitler noch mal um einiges unheimlicher und sonderlicher macht, dass er einen Akt […]

Der Junge im gestreiften Pyjama – von John Boynes

Relevanz: 0%      Geschrieben:3. Oktober 2022

[…]zu Hause, um ihn mit der Lagerkommandantur zu betrauen. Es ist nicht sehr wahrscheinlich, dass Hitler ohne Gefolge abends bei einem einfachen SS-Offizier zum Essen vorbeikam. Dass Brunos Vater Ralf eine frei erfundene Figur ist, kann man hingegen vernachlässigen. Die realen Lagerkommandanten waren im Übrigen: 4. Mai 1940[7] bis 11. […]

Hellboy – von Mike Mignola und Guillermo del Toro

Relevanz: 0%      Geschrieben:1. Oktober 2022

[…]schotteten sie eroberte Gebiete mit dem Atlantikwall nach außen ab. Hinzukommt dann aber Hitlers Selbstzerstörungstrieb, den er auf „sein“ ganzes Land übertrug. So gab Hitler kurz vor Kriegsende den Befehl, die empfindliche Infrastruktur zu sabotieren, weil er „sein“ Volk mit sich in den Untergrund reißen wollte. Wie die DAP erblickt […]

Adolf Hitlers – Mein Kampf

Relevanz: 0%      Geschrieben:29. September 2022

[…]in Landsberg am Lech im Jahre 1924, die er wegen Hochverrats verbüßen musste. Obwohl Hitler für den Hitler-Ludendorff-Putsch rechtskräftig verurteilt worden war und bestraft wurde, waren die Haftbedingungen nicht die schlechtesten. So erlaubte man ihm etwa einen persönlichen Sekretär: Rudolf Heß (1894 – 1987). Wahrscheinlich gestaltete es sich also so, […]

Triumph des Willens – von Leni Riefenstahl

Relevanz: 1%      Geschrieben:27. September 2022

[…]eine frühere Aussage Hitler kontrakariert und doch irgendwie untermauert: „Die Partei ist Hitler. Hitler aber ist Deutschland wie Deutschland Hitler ist! Hitler, Sieg Heil!“   Literatur Martin Loiperdinger: Der Parteitagsfilm „Triumph des Willens“ von Leni Riefenstahl. Rituale der Mobilmachung. Leske + Budrich, Opladen 1987, ISBN 3-8100-0598-3 (Forschungstexte Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. […]

Der Doctor und die Nazis: Bezüge zur NS-Zeit in „Doctor Who“

Relevanz: 0%      Geschrieben:26. September 2022

[…]mehr, vielleicht noch mehr als die Daleks, die so geschaffen sind, verachtet der Doctor aber Hitler. In „Gegen die Zeit“ („Let’s kill Hitler“, 2011) kracht der Doctor mit der TARDIS in die Neue Reichskanzlei und hindert unbeabsichtigt einen Roboter, der den Diktator seiner gerechten Strafe zuführen sollte, daran, Hitler zu […]

Leni Riefenstahl (1902-2003)

Relevanz: 0%      Geschrieben:23. September 2022

[…]die Silbermedaille. Viel entscheidender jedoch: Der Publikumserfolg erregte auch das Interesse Hitlers, der sich im Mai erstmals persönlich mit Riefenstahl traf. Es war der Anfang einer auf gegenseitigem Respekt beruhenden Freundschaft zwischen dem faschistischen Politiker und „seiner“ Regisseurin. 1933 ergriffen die Nazis die Macht und Hitler beauftragte Leni Riefenstahl mit […]