Ergebnisse 21 - 40 von 209Seite 2 von 32
Sorted by: Relevance | Sort by: DateResults per-page: 10 | 20 | 50 | All

Der Diskurs um Widerstand im Dritten Reich

Relevanz: 100%      Geschrieben:27. Juni 2012

[…]im Nationalsozialismus. Ein Überblick. In: Ringshausen, Gerhard (Hrsg.): Perspektiven des Widerstands. Der Widerstand im Dritten Reich und seine didaktische Erschließung. Pfaffenweiler 1994, S. 52–73. Broszat, Martin: Resistenz und Widerstand. Eine Zwischenbilanz des Forschungsprojekts. In: Broszat, Martin, Fröhlich, Elke und Grossmann, Anton (Hrsg.): Bayern in der NS-Zeit. Band IV. Herrschaft und […]

Widerstand 1933-1945

Relevanz: 99%      Geschrieben:24. Dezember 2004

[…]Legitimität des Widerstands wiederentdeckt und zugleich zerredet. Es gilt, „die Pluralität des Widerstandes zu erkennen und Widerstand für die Traditionsbildung einer pluralistischen Gesellschaft fruchtbar zu machen. (…) Das Erinnern an den Widerstand eignet sich (…) die Gefährdung und Selbstgefährdung des Menschen zu erkennen. Diese Erkenntnis führt zur Entwicklung von Maßstäben, […]

Frauen im antifaschistischen Widerstand im Dritten Reich

Relevanz: 96%      Geschrieben:28. Oktober 2004

[…]„natürlichen“ Eigenschaften „der Frau“ entspricht. Oder aber er wird als „passiver“ Widerstand herabgesetzt.   Widerstand im Ghetto und bei den PartisanInnen: Chaika Grossmann Chaika Grossmans autobiographischer Bericht „Die Untergrundarmee“ (Grossmann, Chaika: Die Untergrundarmee. Der jüdische Widerstand in Bialostok. Ein autobiographischer Bericht. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 1997, geschrieben 1948) […]

Widerstand gegen Hitler

Relevanz: 95%      Geschrieben:6. April 2022

[…]an der Opposition beteiligt waren. Andererseits schrieb der deutsche Historiker Hans Mommsen, der Widerstand in Deutschland sei „Widerstand ohne Volk“ und die Zahl der Deutschen, die sich gegen das NS-Regime widersetzten, sei sehr gering. Der Widerstand in Deutschland umfasste deutsche Staatsbürger nichtdeutscher Abstammung, etwa Angehörige der polnischen Minderheit, die Widerstandsgruppen […]

Widerstand des Internationalen Sozialistischen Kampfbundes (ISK)

Relevanz: 94%      Geschrieben:21. Juni 2005

[…]und seine Geschichte, Augsburg 1994. Mehringer, Hartmut: Sozialdemokratischer und sozialistischer Widerstand, aus: Peter Steinbach, Johannes Tuchel (Hrsg.): Widerstand gegen die nationalsozialistische Diktatur 1933-1945, Bonn 2004. Thamer, Hans-Ulrich: Nationalsozialismus, Führerstaat und Vernichtungskrieg, Informationen zur politischen Bildung, Bonn 2004. Persönliche Dokumente und Briefe aus dem Nachlass Willi Ohlendorfs, zur Verfügung gestellt von […]

Jüdischer Widerstand – Ausstellung versus Mythos

Relevanz: 94%      Geschrieben:7. November 2004

[…]– über das Ziel der Deportationen bestimmten ganz wesentlich die Bereitschaft zum Widerstand. Die Ausstellung zeigt in welcher Form Widerstand unter den Bedingungen der Naziherrschaft Juden möglich war und welche sie wählten. Das hing im wesentlichen von Kontakten zu anderen Widerstandsgruppen ab, von Helfern und von den jüdischen Einflussgrößen am […]

Sophie Scholl und der Widerstand der Weißen Rose – von Barbara Leisner

Relevanz: 94%      Geschrieben:29. Januar 2011

[…]Ermordung noch zu faszinieren. Entsprechend groß ist die Zahl der Jugendbücher, die ihr und dem Widerstand der Weißen Rose gewidmet sind. Mit Sophie Scholl und der Widerstand der Weißen Rose von Barbara Leisner liegt jetzt eine weitere Biografie vor, die sich an Leserinnen und Leser ab etwa 13 Jahren richtet. […]

Die Jugend des Dritten Reiches im Widerstand

Relevanz: 93%      Geschrieben:6. Februar 2007

[…]auch oder schon gar nicht in der Stunde der Niederschlagung. Heute ist sie das Synonym für den Widerstand gegen das nationalsozialistische Regime und seine Verbrechen. Die Weiße Rose war eine Widerstandsgruppe in München, bestand von Juni 1942 bis Februar 1943 und die Mitglieder verfassten, druckten und verteilten Flugblätter, die zum […]

Gedenkstätte Deutscher Widerstand | Berlin

Relevanz: 93%      Geschrieben:8. August 2021

[…]30 26995000 E-Mail sekretariat@gdw-berlin.de Website Gedenkstätte Deutscher Widerstand (Offizielle Website) Kategorien Gedenkstätte (Widerstand gegen den Nationalsozialismus) | Gedenkstätte für NS-Opfer Themen Drittes Reich (NS-Zeit / Zeit des Nationalsozialismus) Deutscher Widerstand gegen den Nationalsozialismus Historischer Ort des Umsturzversuches vom 20. Juli 1944 im ehemaligen Oberkommando der Wehrmacht Autor: Thomas […]

Juden im jugoslawischen Widerstand 1941–1945): „Ein Kampf um Würde“

Relevanz: 93%      Geschrieben:22. Juni 2006

[…]Proportionsrechnungen zufolge und im europäischen Territorialvergleich wurden im jugoslawischen Widerstandskampf die meisten Juden gerettet.[15] Nicht alle Lämmer ließen sich zur Schlachtbank führen. Einige Tausende leisteten gegenüber den Nazis und ihren Verbündeten Widerstand, sie kämpften aktiv um ihr Leben und „sie fanden ihre Menschenwürde wieder; sie waren wieder Gleichgestellte“,[16] urteilte der […]

„Szmalcownicy“: Polen debattiert über Widerstand, Kollaboration und Denunziantentum im 2. Weltkrieg

Relevanz: 93%      Geschrieben:13. April 2005

[…]dass Polen keinen Quisling hervorbrachte“. Und man dürfe nicht vergessen, „dass der Widerstand in Polen harte Strafen für Szmalcownicy bereithielt“: Verschiedene Untergrundgerichte hätten allein in und um Warschau 380 Todesurteile ausgesprochen, von denen aber „nur 80 vollstreckt wurden“. Warum so wenige? „Weil statistisch gesehen für die Unschädlichmachung eines Szmalcowniks auch […]

Widerstand in Kunst, Literatur und Film

Relevanz: 93%      Geschrieben:6. Februar 2007

[…]einige Monate waren auch seine Bücher verboten. Einige der Vertriebenen leisteten im Ausland Widerstand, Alfred Polgar verlegte im französischen Exil die Zeitung “Le libre Autrich” und sprach sich in seiner Zeitung für ein, in jeder Hinsicht, freies und unabhängiges Österreich aus. Bücher „entarteter“ Künstler wurden in Deutschland vom 10. Mai […]

Jüdischer Widerstand – Erinnern an Otto Michelsohn

Relevanz: 93%      Geschrieben:11. August 2007

[…]Nazis die Stirn geboten – Im Stadtbild von Minden soll jetzt an Otto Michelsohn erinnert werden Widerstand von deutschen Juden unter dem NS-Regime ist kaum bekannt. Die Mindener Kultusgemeinde trat im Frühjahr 2007 an die Stadt mit dem Vorschlag heran, an Otto Michelsohns Zivilcourage im Stadtbild an markanter Stelle zu […]

Der Kreisauer Kreis − Zeitleiste

Relevanz: 2%      Geschrieben:5. April 2009

[…]als Völkerrechtler im OKW, in: VfZ, 1970 (18), S. 12-61. Ders.: Der Kreisauer Kreis zwischen Widerstand und Umbruch, Beiträge zum Widerstand 1933-1945 hrsg. von der Gedenkstätte Deutscher Widerstand Berlin, Heft 26, 1988. Rothfels, Hans (Hrsg.): Zwei aussenpolitische Memoranden der deutschen Opposition (Frühjahr 1942), in: VfZ, 1957, Jg.5, H.4, S. 388-397. […]

Die Weiße Rose

Relevanz: 1%      Geschrieben:5. Oktober 2004

[…]abhob. Politisch richtig war auch die Einschätzung, daß die Bevölkerung kaum zu offenem Widerstand bereit war. Passiver Widerstand war jedoch wegen des geringeren Risiko denkbar und – wenn sich genügend Menschen beteiligten – auch wirksam. Vor allem konnte etwa durch Sabotage in Kriegsbetrieben die Kriegsmaschinerie gestoppt und der Krieg vorzeitig […]

Diplomaten gegen Hitler – von Jan Erik Schulte u. a.

Relevanz: 1%      Geschrieben:24. November 2013

[…]frei. Es zeigt, dass nur wenige Diplomaten aus Menschlichkeit heraus gegen die Rassepolitik Widerstand leisteten. Der aktive Widerstand der Männer des 20. Juli 1944 gehört nicht in die Kategorie Widerstand gegen ein menschenverachtendes System. Nicht der Humanismus bewog zum militärischen Aufbegehren, sondern das Scheitern Hitler-Deutschlands und der Versuch der bereits […]

Der Sonderkommando-Aufstand in Auschwitz-Birkenau

Relevanz: 1%      Geschrieben:6. November 2004

[…]der Vergasung Stehenden war in der Regel äußerst gering. Ein weiterer wichtiger Aspekt war der Widerstandswille. Selbst verhaftete Widerstandskämpfer, die kurz vor ihrem Tod standen, verhielten sich, den Zeugnissen Überlebender zufolge, passiv, indifferent und apathisch. Sie erblickten keinen weiteren Sinn in einem Kampf. Die Machtlosigkeit betäubte sie. Der letzte Gang […]

Emanuel Moravec (1893–1945)

Relevanz: 1%      Geschrieben:30. September 2004

[…]Art: In Prag sollte ein Attentat auf Heydrich verübt werden! Dieser Plan wurde vom heimischen Widerstand entsetzt abgelehnt, denn man fürchtete deutsche Massenrepressalien gegen Tschechen. In diesem Widerstand waren vier Gruppen mehr oder minder aktiv: „Volksverteidigung“ (Obrana národa), eine Organisation ehemaliger Soldaten, „Politisches Zentrum“ (Politické ústředí), eine Organisation ehemaliger Politiker, […]

Das deutsche Protektorat Böhmen und Mähren 1939–1945 und seine tschechischen Kollaborateure

Relevanz: 1%      Geschrieben:5. April 2009

[…]sie ihre Existenz grundsätzlicher Kollaboration verdankten, konnten sie fallweise Bekundungen des Widerstands leisten. Und die weitreichendste Form von Widerstand war, die Tschechen in ihrem ethnischen, kulturellen, sprachlichen etc. Tschechentum zu bestärken.[20] Die Tschechen waren besetzt und den Deutschen ausgeliefert – wie die Polen auch. Aber was für ein Unterschied zwischen […]

Mutige Menschen – von Christian Nürnberger

Relevanz: 1%      Geschrieben:24. April 2010

[…]unbekanntere Widerstandskämpfer Nürnberger stellt in seinem Werk nicht nur bekannte Widerstandskämpfer vor. Er macht auch aufmerksam auf Menschen, deren Widerstand gegen den Nationalsozialismus bislang weniger bekannt ist. So porträtiert er die Amerikanerin Mildred Harnack oder den Diplomaten Fritz Kolbe, der während des Krieges geheime Informationen an die Kriegsgegner gab und […]