Ergebnisse 1 - 10 von 27 Seite 1 von 3
Suchergebnisse pro Seite: 10 | 20 | 50 | 100

Die Weiße Rose

Relevanz:100%      Geschrieben:5. Oktober 2004

Eine Widerstandsgruppe Münchner Studenten Im Frühjahr 1942 formiert sich im Umfeld der Münchner Universität eine Widerstandsgruppe gegen das NS-Regime, die sich Weiße Rose nennt. Mitglieder und Unterstützer sind vorwiegend Studenten, später auch Professoren und andere Intellektuelle. Bis zu ihrer Entdeckung im Frühjahr 1943 erstellt die Gruppe insgesamt 6 Flugblätter und…

Heimat im Wort: Zur Lyrik von Rose Ausländer

Relevanz:97%      Geschrieben:5. April 2009

Rose Ausländer wurde 1901 als Rosalie Beatrice Scherzer in Czernowitz in der Bukowina (damals Österreich) geboren. Sie wuchs in einem jüdischen, liberalen und aufgeklärten Elternhaus auf. Während des Ersten Weltkriegs besetzten russische Truppen die Stadt, die Familie floh nach Wien, kehrte aber mit Kriegsende in das nun rumänische Czernowitz zurück.…

Sophie Scholl und der Widerstand der Weißen Rose – von Barbara Leisner

Relevanz:95%      Geschrieben:29. Januar 2011

Barbara Leisner: Sophie Scholl und der Widerstand der Weißen Rose, Würzburg 2010 Sophie Scholl dürfte die bekannteste Widerstandskämpferin gegen das Nazi-Regime sein. Ihr Schicksal vermag Jugendliche auch mehr als 65 Jahre nach ihrer Ermordung noch zu faszinieren. Entsprechend groß ist die Zahl der Jugendbücher, die ihr und dem Widerstand der…

Wir schweigen nicht! – von Anja Tuckermann

Relevanz:0%      Geschrieben:9. Februar 2019

Anja Tuckermann: Wir schweigen nicht! Der Weg der Weißen Rose und der Geschwister Scholl in den Widerstand Die Zahl der Jugendbücher, die sich seit 1945 der Widerstandsgruppe der Weißen Rose widmen, ist kaum zu überblicken. Vor allem ältere Bücher konzentrieren sich häufig auf Hans und Sophie Scholl, was maßgeblich auch…

„Wider die Kriegsmaschinerie“ − von Detlef Bald

Relevanz:0%      Geschrieben:22. Februar 2006

Detlef Bald (Hrsg.): „Wider die Kriegsmaschinerie“. Kriegserfahrungen und Motive zum Widerstand der „Weissen Rose“, Essen 2005. An Büchern, Aufsätzen und didaktischen Handreichungen zur Geschichte der „Weißen Rose“ mangelt es nicht. Und doch bleibt bis heute die Thematisierung dieser Widerstandsgruppe um den Mentor der universitären Jugend und zugleich aktiven Träger des…

Die Widerständigen „also machen wir das weiter …“ – von Katrin Seybold u. a.

Relevanz:0%      Geschrieben:16. Februar 2015

„Die Filme, die ich mache, müssen gemacht werden, denn wenn die Menschen tot sind, sind sie tot, dann haben wir nur noch die Gestapo-Protokolle, die Protokolle der Täter, das geht doch nicht.“ Dieses Zitat der, am 27. Juni 2012 verstorbenen, Regisseurin Katrin Seybold steht am Anfang ihres letzten Films, den…

Schluss. Jetzt werde ich etwas tun – von Maren Gottschalk

Relevanz:0%      Geschrieben:20. Oktober 2012

Lesenswert: Maren Gottschalks Biografie von Sophie Scholl Vor 70 Jahren erschienen die Flugblätter der Weißen Rose, in denen sich vor allem Münchner Studenten gegen den nationalsozialistischen Staat wandten und die Deutschen zum Aufstand gegen dieses Terrorsystem aufriefen. Eine Vielzahl von Biografien ist seither über die Mitglieder der Weißen Rose und…

Das Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas: Die nachgereichte Geste

Relevanz:0%      Geschrieben:18. November 2012

Endlich – mit vielen Jahren Verspätung – wird das von dem israelischen Künstler Dani Karavan gestaltete Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Roma und Sinti Europas eingeweiht. Es überzeugt in seiner schlichten Formsprache, die aus wenigen Elementen besteht. In der Mitte eines im Durchmesser 12 m großen runden und schwarzen…

Sophie Scholl – die letzten Tage – von Marc Rothemund

Relevanz:0%      Geschrieben:7. April 2005

Filme über das `Dritte Reich´ haben dieser Tage in Deutschland Konjunktur. Der Start von Marc Rothemunds „Sophie Scholl – Die letzten Tage“ setzt den aktuellen Trend – und auch seinen Erfolg – nach „Der Untergang“, „Napola“ und „Der Neunte Tag“ fort. Dieser Trend spiegelt die gesellschaftspolitische Relevanz des Themas in…

Wir tanzen nicht nach Führers Pfeife – von Elisabeth Zöller

Relevanz:0%      Geschrieben:20. Oktober 2012

Ein spannender Jugendroman über den Widerstand Jugendlicher in der NS-Zeit „Wir tanzen nicht nach Führers Pfeife“ lautet der treffende Titel von Elisabeth Zöllers Roman über die Kölner Edelweißpiraten, in dem sie auf spannende Weise einen Aspekt der NS-Zeit thematisiert, der lange auch von der Forschung nicht beachtet wurde. Während der…