Ergebnisse 1 - 10 von 529Seite 1 von 28
Sorted by: Relevance | Sort by: DateResults per-page: 10 | 20 | 50 | All

Hitlers Krieg im Osten 1941−1945 – von Rolf-Dieter Müller u. a.

Relevance: 100%      Geschrieben:6. November 2004

Zum deutsch-sowjetischen Krieg 1941–1945 existiert nicht nur eine kaum mehr überschaubare Flut an wissenschaftlicher, populärwissenschaftlicher und trivialer Literatur, manchmal mit fließenden Grenzen ineinander übergehend, sondern stehen sich mehr oder weniger unversöhnliche Positionen zu Ursachen und Charakter dieses Kernstücks des Zweiten Weltkriegs gegenüber. Während z. B. die einen in Ernst Noltes Definition…

Totaler Krieg

Relevance: 53%      Geschrieben:5. Oktober 2004

Begriff „Totaler Krieg“ bezeichnet eine Kriegsführung, bei der über die militärischen Mittel hinaus alle gesellschaftlichen und politischen Anstrengungen auf die Erreichung des Sieges ausgerichtet sind. Es gibt keine strenge Unterscheidung zwischen Heimat und Front mehr. Die gesamte Zivilbevölkerung wird durch den Arbeitseinsatz für die Rüstung zum Teil des Kriegsapparates. In…

Hitlers „Mein Kampf“

Relevance: 53%      Geschrieben:30. Mai 2005

Hitlers Werk „Mein Kampf“, das in nationalsozialistischer Zeit millionenfach aufgelegt wurde, hat heute eine Bedeutung als historische Quelle. Wegen des menschenverachtenden Inhalts bleibt der angemessene Umgang mit dieser Schrift für den liberalen Rechtsstaat eine Herausforderung. Am 8. November 1923 inszenierte Hitler zusammen mit dem Weltkriegsgeneral Ludendorff in Bayern einen Putsch,…

Die acht Bestattungen Hitlers

Relevance: 53%      Geschrieben:17. Mai 2005

Russische Dokumente und Berichte http://www.strana.ru/ hat im Mai 2005 mehrere Berichte und Dokumentationen dazu veröffentlicht, wie die sowjetischen Sieger vor 60 Jahren Hitlers Leiche fanden, wie sie diese untersuchten und schließlich so beseitigten, dass auch nicht die kleinste Spur von ihr übrig blieb. Von diesen Publikationen bringt Shoa.de eine Übersetzung…

Adolf Hitlers „Mein Kampf“

Relevance: 52%      Geschrieben:21. Januar 2016

Nur ein kurzer Gang in ein Antiquariat, um eine gedruckte Ausgabe in der Hand zu halten: Hitlers Propagandaschrift "Mein Kampf" ist nicht verboten. Der bayerische Freistaat, nach 1945 Rechtsnachfolger des Eher-Verlages, verfügt über die Urheberrechte und konnte Neuauflagen untersagen. Doch schon heute ist der Volltext leicht im Internet auffindbar. Und Ende…

Hitlers Kriminalisten – von Patrick Wagner (1)

Relevance: 52%      Geschrieben:7. November 2004

Patrick Wagner: Hitlers Kriminalisten. Die deutsche Kriminalpolizei und der Nationalsozialismus, München 2002 Wenn von Polizei im Dritten Reich gesprochen wird, dann meist nur von der berüchtigten „Gestapo“, der geheimen Staatspolizei. Doch es gab auch die „normale“ Kriminalpolizei, deren umfangreichen Apparat die NS-Führung aus der Weimarer Zeit übernahm. Anders jedoch als…

Hitlers Gott – von Michael Rißmann

Relevance: 52%      Geschrieben:6. November 2004

Rezension über: Michael Rißmann: Hitlers Gott. Vorsehungsglaube und Sendungsbewußtsein des deutschen Diktators. Pendo, Zürich [u. a.] 2001, 312 Seiten, ISBN 3-85842-421-8. Schon den Zeitgenossen fiel auf, wie oft Hitler in seinen Reden sich auf Gott, den Allmächtigen oder auf die Vorsehung berief. Gelegentlich stilisierte er sich zu einer Messias-Gestalt, so…

Hitlers Heerführer – von Johannes Hürter

Relevance: 52%      Geschrieben:11. März 2007

Johannes Hürter: Hitlers Heerführer. Die deutschen Oberbefehlshaber im Krieg gegen die Sowjetunion 1941/42. München 2006. Bei der zu besprechenden Studie handelt es sich um eine von der Universität Mainz angenommenen Habilitationsschrift des am renommierten Münchner Institut für Zeitgeschichte (IfZ) tätigen Historikers Johannes Hürter. Sie steht im Zentrum einer Reihe von…

Hitlers Künstler – von Hans Sarkowicz

Relevance: 52%      Geschrieben:12. Februar 2006

Hans Sarkowicz (Hrsg.): Hitlers Künstler. Die Kultur im Dienst des Nationalsozialismus (Nach einer Sendereihe des Hessischen Rundfunks). Frankfurt am Main/Leipzig 2004. Die Aussagen von Kunstschaffenden nach dem Zusammenbruch des nationalsozialistischen Regimes gleichen sich. Argumente wie „Davon habe ich erst jetzt erfahren“ oder „Ich bin unpolitisch“ mussten herhalten, um ihre herausragende…

Meinungslenkung im Krieg – von Anne Lipp

Relevance: 52%      Geschrieben:7. November 2004

Anne Lipp: Meinungslenkung im Krieg. Kriegserfahrungen deutscher Soldaten und ihre Deutung 1914 - 1918, Göttingen 2003 Der Erste Weltkrieg bedeutete mit seinen ungeheuren Verlusten an Menschenleben und der Verwüstung ganzer Landstriche nicht nur eine neue Dimension in der Kriegsführung. Er war auch der erste umfassende Versuch, Propaganda von staatlichen und…