Ergebnisse 1 - 10 von 580Seite 1 von 29
Sorted by: Relevance | Sort by: DateResults per-page: 10 | 20 | 50 | All

Hitlers Krieg im Osten 1941−1945 – von Rolf-Dieter Müller u. a.

Relevanz: 100%      Geschrieben:6. November 2004

[…]auf H-Soz-Kult (20. November 2000) Rolf-Dieter Müller / Gerd R. Ueberschär: Hitlers Krieg im Osten 1941−1945. Ein Forschungsbericht. Erweiterte und vollständig überarbeitete Neuausgabe der 1997 auf Englisch erschienen Fassung. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2000, 451 Seiten, ISBN 3-534-14768-5. (Originalausgabe: Hitler’s War in the East 1941−1945. A Critical Assessment. Berghan Books, New York, […]

Hitlers „Mein Kampf“

Relevanz: 57%      Geschrieben:30. Mai 2005

[…]offensichtlich eine Angleichung an das übliche Bibelformat. Von dieser Volksausgabe wurden bis zu Hitlers Machtantritt im Januar 1933 287’000 Exemplare zum Preis von 8 Mark verkauft. Nach Hitlers Machtantritt schnellten die Auflagezahlen gewaltig in die Höhe. Allein vom Februar 1933 bis zum 31. Dezember 1933 wurden rund 1’500’000 Stück vertrieben. […]

Die acht Bestattungen Hitlers

Relevanz: 57%      Geschrieben:17. Mai 2005

[…]möglichen Versionen. So wurde die Sache „Mythos“ zur zweiten Untersuchung der Todesumstände Hitlers. Am Fundort der Leichen Hitlers und Eva Brauns wurden zusätzliche Grabungen unternommen. Dabei entdeckten die Fahnder das Fragment eines Schädels (Bild), das im linken Scheitelbein eine Einschussöffnung auswies. Dazu passt die Bemerkung der Expertise vom 8. Mai […]

Adolf Hitlers „Mein Kampf“

Relevanz: 57%      Geschrieben:21. Januar 2016

Nur ein kurzer Gang in ein Antiquariat, um eine gedruckte Ausgabe in der Hand zu halten: Hitlers Propagandaschrift „Mein Kampf“ ist nicht verboten. Der bayerische Freistaat, nach 1945 Rechtsnachfolger des Eher-Verlages, verfügt über die Urheberrechte und konnte Neuauflagen untersagen. Doch schon heute ist der Volltext leicht im Internet auffindbar. Und Ende […]

Hitlers Gott – von Michael Rißmann

Relevanz: 57%      Geschrieben:6. November 2004

[…]nicht irgendein randständiges Thema, sondern die zentrale Frage nach dem Selbstverständnis Hitlers und des Nationalsozialismus. Schon aus diesem Grund ist eine Studie, wie die von Michael Rißmann über „Hitlers Gott“ zu begrüßen. Er belegt ausführlich anhand vieler einzelner Beispiele, wie stark Hitler während jeder Phase seines Lebens Bezug zur Religion […]

Hitlers Kriminalisten – von Patrick Wagner (1)

Relevanz: 57%      Geschrieben:7. November 2004

[…]Legende von der unpolitischen Kriminalpolizei, an der vor allem in der bundesrepublikanischen Nachkriegszeit gestrickt wurde, zerstört Patrick Wagner mit seiner Studie über „Hitlers Kriminalisten“ gründlich: Auch die Kripo war fester Bestandteil des NS-Verfolgungsapparates. Die Belege, die er dafür bringt, sind erdrückend. Zwischen 1933 und 1945 deportierten die Kripo-Dienststellen im Dritten […]

Hitlers Heerführer – von Johannes Hürter

Relevanz: 57%      Geschrieben:11. März 2007

[…]Rede vom 30. März 1941, bei der dieser einen rassenideologischen Vernichtungskrieg und kolonialen Ausbeutungskrieg propagierte, bei den 13 (aus der von Hürters Gruppe untersuchten) anwesenden Generälen zu keinen Akzeptanzproblemen gegenüber den politischen Vorgaben gekommen war: „Die Rede Hitlers erschütterte offenbar weder das Vertrauen noch das Gewissen der Generale. Im Gegenteil […]

Hitlers Künstler – von Hans Sarkowicz

Relevanz: 57%      Geschrieben:12. Februar 2006

[…]er steuerfreie Dotationen in beträchtlicher Höhe“ (S. 10) verteilte. Während des Zweiten Weltkrieges plagten alte und neue Stars vor allem Sorgen um Gagenhöhen und Steuererklärungen. In den Krieg ziehen musste sowieso keiner von ihnen. „Unersetzliche Künstler“, der Volksmund nannte sie „Gottbegnadete“, sind eben nicht von der „Heimatfront“ abkömmlich. Individuellen Schicksalen […]

Hitlers Kriminalisten – von Patrick Wagner (2)

Relevanz: 57%      Geschrieben:7. November 2004

[…]Europa benötigt wurden. Dadurch stieg der Altersdurchschnitt auf weit über 50 Jahre. Mit dem Krieg kamen zudem neue Betätigungsfelder auf die Kripo zu: Die Kriegswirtschaftsdelikte und die Fahndung nach flüchtigen Zwangsarbeitern. Ab Mitte 1942 prägte dann der Bombenkrieg zunehmend den Arbeitsalltag der Kriminalbeamten. Hierzu zählten unter anderem die steigenden Eigentumsdelikte […]

Die Gestapo: Hitlers wichtigstes Instrument zum Machterhalt

Relevanz: 56%      Geschrieben:12. Mai 2022

[…]Reichsgebiet fliehen wollten. Da Heydrich an den Folgen eines Attentats gestorben war, Himmler bei Kriegsende Selbstmord begangen hatte und Müller seit Kriegsende als verschollen galt, war Kaltenbrunner der einzig ranghohe Verantwortliche für die Gestapo, dessen die Alliierten habhaft werden konnten. Er wurde bei den Nürnberger Prozessen angeklagt, zum Tode verurteilt […]