Ergebnisse 1 - 10 von 42Seite 1 von 7
Sorted by: Relevance | Sort by: DateResults per-page: 10 | 20 | All

Ein Skandalurteil – oder der ganz normale Wahnsinn im Dritten Reich?

Relevance: 0%      Geschrieben:23. November 2019

Zu einem Urteil des Reichsgerichts vom Juni 1936 und zum Niedergang von Recht und Justiz im Dritten Reich.   I) Vorbemerkung Wenn es zutrifft, dass in Deutschland der „Rechtsstaat“ stets populärer gewesen ist als die „Demokratie“, (1) dann ist es natürlich besonders bedeutsam nachzufragen, was alles geschehen konnte, als nach dem…

Nazi-Symbole in Computerspielen – keine gute Idee

Relevance: 0%      Geschrieben:17. August 2018

Bislang konnten Spieleentwickler aufgrund eines Urteils von 1998 bei der zuständigen Prüfstelle Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) keine Computerspiele einreichen, die Nazi-Symbole enthalten. Das Hakenkreuz ist in Deutschland als verfassungswidriges Symbol eingestuft. Wer es in der Öffentlichkeit zeigt, muss mit Strafe rechnen. Das Gleiche gilt für den Hitlergruß. Laut Paragraph 86, Absatz 1…

The Man in the High Castle

Relevance: 0%      Geschrieben:2. Januar 2018

Die von Amazon-Prime produzierte US-Serie „The Man in the High Castle“ lässt jeden liberalen Europäer, der mit der Geschichte des Dritten Reichs bewandert ist, erschaudern. Dargestellt wird ein Was-wäre-wenn Szenario, das auf bildgewaltige Art und Weise zeigt, wie das mächtige Amerika heute aussehen würde, wenn die Nazis damals als Siegermacht…

Nicholas Winton: 1938/39 Retter von 669 jüdischen Kindern aus der Tschecho­slowakei

Relevance: 0%      Geschrieben:3. Mai 2017

Rund 6.000 Menschen bilden mittlerweile die welt­weite „Winton-Familie“, Nachfahren der 669 jüdi­schen Kinder, die der britische Staatsbürger Nicholas Winton (Bild) kurz vor Ausbruch des Zweiten Welt­kriegs vor deutschen Nationalsozialisten rettete. De­tails berichtete seine Tochter Barbara in ihrem Buch „Wenn etwas nicht unmöglich ist…“, das am 19. Mai 2014, auf den…

Franz von Papen (1879–1969)

Relevance: 0%      Geschrieben:25. Februar 2015

Berufsoffizier, 1914–1915 Militärattaché in Washington und Mexiko, 1917–1918 Kriegsdienst an der Westfront, in Mesopotamien und Palästina, 1919 Major a. D.; Pächter des Landguts Haus Merfeld bei Dülmen; 1921–1928 und 1930–1932 MdL Preußen (Zentrum), 1929 Gutsbesitzer in Wallerfangen; 2. Juni–17. November 1932 Reichskanzler, 30. Januar 1933–27. Juli 1934 Vizekanzler, 1934–1938 außerordentlicher…

Thule-Gesellschaft – Ein Ideengeber der NS-Ideologie

Relevance: 0%      Geschrieben:11. Januar 2015

Bis heute ist nicht eindeutig geklärt, woher die Ideologie der Nationalsozialisten stammt und es kann dies wahrscheinlich nicht mehr abschließend wissenschaftlich geklärt werden. Es ist aus historischer Sicht jedoch sehr interessant, dass viele der kranken Ideen der Nationalsozialisten mit Vorstellungen der zu Ende des 1. Weltkriegs entstandenen Thule Gesellschaft korrespondierenden…

Im Spiegel des Auschwitzprozesses

Relevance: 0%      Geschrieben:15. Juli 2014

Wie Neonazismus und Antisemitismus verharmlost worden sind Vorbemerkung: Conrad Taler ist einer der letzten noch lebenden journalistischen Beobachter des Auschwitzprozesses, der am 19. August 1965 mit der Urteilsverkündung zu Ende ging. Sechs Angeklagte wurden damals zu lebenslangem Zuchthaus verurteilt, elf bekamen zeitlich befristete Freiheitsstrafen zwischen drei Jahren und drei Monaten…

Die NS-Okkupationspresse auf dem besetzten Gebiet der Sowjetunion (1941-1944)

Relevance: 0%      Geschrieben:17. Juni 2014

Das Frauen-, Kinder- und Jugendbild in der nationalsozialistischen Besatzungspresse Adolf Hitlers Vision von der „Vergrößerung des Lebensraumes“ im Osten war ein fester Bestandteil der nationalsozialistischen Ideologie. Am 18. Dezember 1940 erließ er die Weisung Nr. 21 (Fall Babarossa): Die schnelle Niederwerfung Sowjetrusslands. So fiel die Wehrmacht am 22. Juni 1941…

Der Diskurs um Widerstand im Dritten Reich

Relevance: 0%      Geschrieben:27. Juni 2012

Widerstand im Dritten Reich - eine Vorbetrachtung Sollen Aspekte des „Widerstands“ im Dritten Reich – sei es von einzelnen Personen, Personengruppen oder Institutionen – dargestellt werden, ist zunächst eine analytische Untersuchung der Begrifflichkeiten ebenso vonnöten wie eine Betrachtung der Diskussionen um die Terminologie. Gerade im Zusammenhang mit von der Norm…

Sergej in der Urne – von Boris Hars-Tschachotin

Relevance: 0%      Geschrieben:10. Februar 2012

SERGEJ IN DER URNE beginnt, scheinbar vertraut, wie ein gängiges Sub-Genre: Boris Hars-Tschachotin ist auf Spurensuche in Europa – dem Lebensweg seines Urgroßvaters Sergej Stepanowitsch Tschachotin (1883-1973) folgend. Doch die Recherche nimmt gleich zu Beginn des Films eine unerwartete Wendung: Der Filmemacher entdeckt die Urne Sergejs auf dem Wohnzimmerschrank seines…