Ergebnisse 1 - 20 von 190 Seite 1 von 22
Sort by: Date Results per-page: 10 | 20 | 50 | All

Bilder aus dem Film Der ewige Jude

Relevance: 0%      Geschrieben:7. November 2004

Der nationalsozialistische Propagandafilm «Der ewige Jude» ist, mit den Worten des Regisseurs, Fritz Hipplers, eine «Negation alles Humanen». Diese Bezeichnung verwendete Hippler allerdings erst nach dem Krieg. Bei der Uraufführung am 28. November 1940 sprach er hingegen von einer «Symphonie des Ekels und des Grauens». «Der ewige Jude» beinhaltet eine…

Tschechische Schulen unter dem Hakenkreuz

Relevance: 0%      Geschrieben:4. August 2005

Bildungswesen in Hitlers „Protektorat Böhmen und Mähren“ Dr. František Mokres ist stellvertretender Leiter und wissenschaftlicher Mitarbeiter des Prager Pädagogischen Museums J.A. Komenský (pedagog@pmjak.cz). In Fachkreisen ist er bekannt als akribischer Erforscher der tschechischen Kulturgeschichte und als attraktiver Autor zahlreicher Publikationen aus seinem Fachgebiet. Die nachfolgende Studie entstammt einer Broschüre des…

Scham und Schamabwehr als Thema für die Schule

Relevance: 0%      Geschrieben:17. Juni 2005

"Jemanden öffentlich beschämen ist wie Blutvergießen" (Talmud).   Einleitung Im Rahmen des Forschungsprojekts ‚Geschichte und Erinnerung’ führten wir, ein interdisziplinäres Forschungsteam, Interviews mit Männern und Frauen, die damals Hitler und den Nationalsozialismus bejaht und aktiv mitgetragen haben. Damit folgen wir einem Hinweis Theodor Adornos, der gefordert hatte, diese Personen und…

Der Holocaust an Sinti und Roma

Relevance: 0%      Geschrieben:9. Juli 2014

Zur Begriffsdefinition von Sinti und Roma Unter dem Begriff „Sinti und Roma“ versteht man die offizielle Bezeichnung für die Gesamtheit der seit mehreren Jahrhunderten in Europa ansässigen Roma einschließlich ihrer zahlreichen Untergruppen, wobei „Sinti“ die in West- und Mitteleuropa Beheimateten und „Roma“ diejenigen bezeichnet, die ost- bzw. südosteuropäischer Herkunft sind.…

1938. Gewalt und Gleichgültigkeit

Relevance: 0%      Geschrieben:10. Mai 2009

Viel ist im Gedenkjahr 2008 über die Ereignisse im November 1938 gesprochen und geschrieben worden. In diesem Artikel sollen deshalb vor allem Ereignisse und Entwicklungen dieses Jahres jenseits des Novemberpogroms beleuchtet werden. „Die Entziehung der bürgerlichen Gleichberechtigung für eine jüdische Minderheit, die seit hundert Jahren emanzipiert war, verbunden mit einer…

60 Jahre nach der Deportation in Ungarn am Beispiel von Békéscsaba

Relevance: 0%      Geschrieben:24. Dezember 2004

Zahlen und Fakten: Tabellen zu den Ausmaßen der Deportation in Ungarn Die Verluste der jüdischen Bevölkerung waren und sind ein ständiges Diskussions-Thema. Störend dabei ist, dass beide der unten aufgeführten Betrachtungsweisen an und für sich korrekt sind, sich aber in der Definition der ungarischen Juden unterscheiden. Die Unterschiede sind weniger im…

Im Spiegel des Auschwitzprozesses

Relevance: 0%      Geschrieben:15. Juli 2014

Wie Neonazismus und Antisemitismus verharmlost worden sind Vorbemerkung: Conrad Taler ist einer der letzten noch lebenden journalistischen Beobachter des Auschwitzprozesses, der am 19. August 1965 mit der Urteilsverkündung zu Ende ging. Sechs Angeklagte wurden damals zu lebenslangem Zuchthaus verurteilt, elf bekamen zeitlich befristete Freiheitsstrafen zwischen drei Jahren und drei Monaten…

Claus Schenk Graf von Stauffenberg (1907–1944) und der 20. Juli 1944

Relevance: 0%      Geschrieben:23. Februar 2008

Claus Schenk Graf von Stauffenberg stammte aus einem alten Bayrisch-Fränkischen Adelsgeschlecht, das bis in das Jahr 1317 zurückreicht. Geboren wird er am 15. November 1907 in Jettingen (Schwaben). Stauffenberg verbringt seine Schulzeit in Stuttgart. Er und seine Brüder (Alexander und Berthold) besuchen dort das Eberhard-Ludwig Gymnasium. Er ist durch ein…

„Werwölfe“ 1945

Relevance: 0%      Geschrieben:12. Januar 2005

Als Deutschland im Zweiten Weltkrieg faktisch längst besiegt war, sollten auf Geheiß Himmlers todesmutige Freiwillige als Werwölfe dem Feind schaden. Es hat solche Gruppen gegeben, die natürlich weder zahlreich noch besonders gefährlich waren und darum auch keinen Erfolg haben konnten. Aber sie erzielten einen Effekt, der den Ausgang des Krieges…

Widerstand des Internationalen Sozialistischen Kampfbundes (ISK)

Relevance: 0%      Geschrieben:21. Juni 2005

"Das ist's." Das ist's, was dir im Leben Stärke und Zuversicht und Kühnheit gibt: Dass du's allein nicht bist, der Wahrheit, Gerechtigkeit und Freiheit liebt; dass Tausende von Menschen kämpfen für das Ziel, das auch du erstrebst, dass Tausende von Menschen starben für das, wofür du kämpfend lebst. Das ist…

Allein unter Juden − von Tuvia Tenenbom

Relevance: 0%      Geschrieben:19. März 2015

Tuvia Tenenbom: Allein unter Juden. Eine Entdeckungsreise durch Israel, Berlin 2014. Eine humorig-bissige Reisedokumentation über ein äußerst spannungsreiches Land, die mit guter Laune beginnt und traurig endet. Mal Deutscher, mal Jude, mal Araber. Auf dieser Reise gibt es keine Normalität, außer wenn er unter seinen Katzen ist. Tuvia Tenenbom, der…

Die Holocaust-Industrie – von Norman G. Finkelstein

Relevance: 0%      Geschrieben:25. November 2006

Norman G. Finkelstein: Die Holocaust-Industrie. Wie das Leiden der Juden ausgebeutet wird, München 2002. Es sind mittlerweile sechs Jahre vergangen, seit Finkelstein sein Buch „Die Holocaust-Industrie“ herausgebracht hat und damit im Mittelpunkt aller Diskussionen zum Thema Holocaust stand. Das Buch hatte ich bereits kurz nach seinem Erscheinen gelesen und gleich…

„Todesurteil“ gegen Juden – die „Hepp-Hepp“-Unruhen in Danzig 1819

Relevance: 0%      Geschrieben:20. September 2017

Monatelang wüteten 1819 in Deutschland die antijüdischen „Hepp-Hepp“ - Pogrome. Ende September 1819 wurden auch in Danzig Juden terrorisiert. Über diesen „Geist der Unruhe“ sandte Generalleutnant Ludwig von Borstell dem preußischen König Friedrich Wil­helm III. einen Bericht. Borstell diente 1819 als Kommandierender General des 1. Armeekorps in Königsberg. Um „die…

Richard Sorge (1895–1944)

Relevance: 0%      Geschrieben:12. November 2005

Stalins „verschwendeter“ Meister-Spion „Russland – das Land, das seine Dichter verschwendet“, lautete ein Urteil im 19. Jahrhundert. Analog dazu könnte man die Sowjetunion „ein Land, das seine Spione verschwendete“, nennen und Richard Sorge (1895–1944) als Kronzeugen aufrufen. Obwohl es nicht viel Sinn hätte, denn Sorges Schicksal ist nur ein Mosaiksteinchen…

Die slowakischen Juden im Zweiten Weltkrieg

Relevance: 0%      Geschrieben:15. Januar 2007

Die im Jüdischen Museum von Bratislava, Hauptstadt der Republik Slowakei, im Nebensatz hingeworfene Bemerkung verblüffte mich so, dass ich nachfragte, ob ich das richtig verstanden habe: Es hat in der Armee der Slowakei im Zweiten Weltkrieg „jüdische Arbeitsbataillone“ gegeben? Später fand ich in einer Prager Buchhandlung ein noch druckfeuchtes Buch…

Die Treblinka-Prozesse

Relevance: 0%      Geschrieben:4. Juli 2006

Das 80 Kilometer nordöstlich von Warschau errichtete Vernichtungslager Treblinka war neben Belzec und Sobibor eines der Todeslager, die die Nationalsozialisten unter dem Decknamen »Aktion Reinhard« zur systematischen Tötung der Juden im Generalgouvernement bestimmten. In den Jahren 1942 und 1943 wurden in den Gaskammern des »Totenlagers« von Treblinka ca. 900.000 Menschen…

Kinder-KZs der kroatischen Ustaša-Terroristen im Zweiten Weltkrieg

Relevance: 0%      Geschrieben:20. Dezember 2009

Rechtsextremes Kroatien Sollte es in der Geschichte des Holocaust etwas geben, was mit Schreckenstaten im deutschen Namen vergleichbar wäre, eventuell diese noch überträfe, dann ist es das Wüten der kroatischen Ustaše (Aufständische). Der Zagreber Advokat Ante Pavelić (1889-1959) hatte diese rechtsradikale Terrororganisation 1929 gegründet, wobei ihm anfänglich Mussolinis Faschisten als…

Kinder- und Jugendkultur in Konzentrationslagern

Relevance: 0%      Geschrieben:6. November 2004

Kleine Kinder hinter dem Stacheldraht von Auschwitz, die die eintätowierten Nummern auf ihren Ärmchen zeigen, kleine Jungen im Ghetto Warschau, denen von der SS Gemüse abgenommen wird, Kinder, an denen der KZ-Arzt Mengele seine "Experimente" vornahm - es gibt ein paar Bilder und Berichte, die davon zeugen, daß in Konzentrationslagern…

Die Blockade Leningrads − Fakten und Mythen einer russischen Kriegstragödie

Relevance: 0%      Geschrieben:2. Mai 2005

Die Blockade Leningrads Shoa.de bemüht sich, in gutem Kontakt mit seinen Lesern zu sein. Anfragen werden von uns nach bestem Wissen und Können beantwortet, Anregungen aufgegriffen, Themenvorschläge berücksichtigt, Kritik beherzigt, Lob goutiert. Wir selber tragen auch keine Bedenken, auf länger zurückliegende Anfragen zurückzukommen, wenn die Materiallage es denn erlaubt: Das…

Das kroatische KZ Jasenovac

Relevance: 0%      Geschrieben:6. November 2004

Das "balkanische Auschwitz" "Jasenovac und Gradiska Stara/ dort sind die Schlächter von Maks zu Hause" (Jasenovac i Gradiska Stara/ to je kuca Maksovih mesara) - mit solchen und ähnlichen Liedern aus schwärzester Vergangenheit Kroatiens heimst der junge kroatische Sänger Marko Perkovic, der sich "Thompson" nennt, bis heute größte Erfolge bei…