Ergebnisse 31 - 40 von 295 Seite 4 von 30
Suchergebnisse pro Seite: 10 | 20 | 50 | 100

Umgeben von Hass und Mitgefühl. Jüdische Autonomie in Polen nach der Shoah 1945-1949 und die Hintergründe ihres Scheiterns

     Geschrieben:7. Dezember 2016

Es ist eine längst überfällige Debatte über die unbequeme historische Wahrheit, die Gabriel Berger mit seinem Buch „Umgeben von Hass und Mitgefühl“ enttabuisiert. Der Heldenmythos des widerständigen Polen, der seine jüdischen Mitbürger gerettet hat, bröckelt und zerfällt mit jeder Seite des Buches. Für einen Moment scheint es, als ob die…

Der Hudal-Brief und die Judenrazzia in Rom

     Geschrieben:1. November 2016

(16. Oktober 1943) Der sogenannte Hudal-Brief spielt eine entscheidende Rolle bei der historischen Rekonstruktion und Beurteilung der Vorgänge während der Judenrazzia in Rom. Bis heute sind die Herkunft und vor allem die Wirkung jenes Briefes strittig. Kam der Auftrag dazu direkt aus dem Apostolischen Palast des Vatikans? Wollte Papst Pius…

Das Bekenntnis der universitären Elite Deutschlands zu Hitler im Jahr 1933

     Geschrieben:8. Mai 2016

Gerne erklärte die geistige Elite Deutschlands, dass diese absolut nichts mit Hitler und den Nazis zu tun gehabt hätten. Im Rahmen der in der Alberthalle in Leipzig am 11. November 1933 durchgeführten „Feier der nationalsozialistischen Revolution“ unterzeichneten jedoch viele deutsche Professoren ein Bekenntnis zu Hitler unter dem Titel „Mit Adolf…

Politische Morde in der Weimarer Republik

     Geschrieben:30. April 2016

- dargestellt anhand der Attentate auf Matthias Erzberger, Walther Rathenau & Philipp Scheidemann 1) Einführung Versucht man, das Thema der politischen Morde in der Weimarer Republik zu gliedern, wird sich rasch die Erkenntnis einstellen, dass bis auf wenige Jahre, die dann euphorisch und auch zeitlich übertrieben als die „Goldenen Zwanziger“…

Seligsprechung des dem Faschismus nahestehenden Mailänder Erzbischof Kardinal Schuster

     Geschrieben:20. April 2016

1996 wurde der dem Benediktinerorden angehörende ehemalige Erzbischof von Mailand Alfredo Ildefonso Schuster (18. Januar 1880 – 30. August 1954) von Papst Johannes Paul II. seliggesprochen. Wie wir noch sehen werden, sind hier viele Fragen ob der Gesinnung und der Historie dieser Person angebracht. Aus kirchenrechtlicher Sicht sind als Voraussetzungen…

Karl Hermann Frank (1898–1946)

     Geschrieben:18. März 2016

Falls das Dienst­papier mit dem Briefkopf in Frak­tur echt sein soll­te – kaum glaub­haft bei falschem Vornamen Hermann und fehlendem staatrechtlichem Bezug auf „Protek­torat“ – dann wurde es im Frühjahr 1945 zum letzten Mal verwendet. Auf ihm wurde die tschechische Übersetzung des Verhörs niedergeschrieben, das Oberst Jo­sef Bartík (1897–1968), Leiter…

Fuocoammare – von Gianfranco Rosi

     Geschrieben:21. Februar 2016

Seit seiner Premiere war Fuocoammare von Gianfranco Rosi der Favorit auf den Goldenen Bären der Berlinale 2016 und gewann ihn schließlich auch souverän. Doch auch wenn die internationalen Filmfestspiele von Berlin schon immer sehr politisch ausgerichtet waren, so wäre es weit gefehlt, wenn man dem Film vorwerfen würde, er hätte vor allem wegen…

Themenliste Zeitalter der Weltkriege

     Geschrieben:4. Februar 2016

Für unser Online-Portal Zukunft braucht Erinnerung sind wir immer auf der Suche nach neuen Autoren (m/w). Angesprochen sind besonders Studenten der Fachrichtungen Geschichte, Politik, Germanistik, Journalismus und Medien; außerdem auch Historiker, Politikwissenschaftler, Geschichtslehrer und Journalisten. Vielleicht haben Sie Interesse an einer rein ehrenamtlichen Mitarbeit. Hierfür bieten wir Ihnen eine interessante Plattform. Mit…

Der Friedensvertrag von Versailles (28. Juni 1919)

     Geschrieben:17. Januar 2016

1)  Einleitung Als sich im Sommer 2014 der Ausbruch des Ersten Weltkrieges zum hundertsten Mal gejährt hatte, nahmen in Deutschland die Medien diesen besonderen Jahrestag zum Anlass, dieses Ereignisses, auch als die „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ bezeichnet (1), mit unterschiedlichen Veröffentlichungen in Zeitungsartikeln und Fachbüchern zu gedenken. Außerhalb solcher Jahrestage…

SISYPHOS‘ ERBE Von der Möglichkeit schulischen Gedenkens

     Geschrieben:15. Dezember 2015

Sisyphos’ Erbe. Von der Möglichkeit schulischen Gedenkens ist tatsächlich als ein anderes, ein besonderes Geschichtsbuch zu werten. Es ist jedoch zu kurz gegriffen, es nur als Lehrbuch zu sehen. Es ist auch ein zu empfehlendes Instrument für die schulische Praxis, das die Pädagogen ermutigt, selbst im Bereich der Erinnerungs- und…