Ergebnisse 291 - 300 von 320 Seite 30 von 32
Suchergebnisse pro Seite: 10 | 20 | 50 | 100

Die Walser-Bubis-Kontroverse

     Geschrieben:5. Oktober 2004

Der Schriftsteller Martin Walser wurde am 11. Oktober 1998 mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, einem der bedeutendsten deutschen Literaturpreise, ausgezeichnet. Damit wurde sein Einsatz für die Einheit Deutschlands noch während der Teilung gewürdigt. In der Begründung hieß es, Walser hätte "den Deutschen das eigene Land und der Welt Deutschland…

Die Ludwigsburger Justizunterlagen im Bundesarchiv

     Geschrieben:5. Oktober 2004

Der Name der Stadt Ludwigsburg wird häufig mit der Tätigkeit der dort seit 1958 beheimateten "Zentralen Stelle der Landesjustizverwaltungen zur Aufklärungen von NS-Verbrechen" (ZSt) verbunden. Er oder sie stehen damit gleichsam auch als Synonyme für die vielfältigen Bemühungen der Bundesrepublik Deutschland, in der Nachkriegszeit das nationalsozialistische Unrecht juristisch aufzuarbeiten. Die…

Die „Wochenschau“ als Mittel der NS-Propaganda

     Geschrieben:5. Oktober 2004

Die Wochenschau war - lange vor der Etablierung des Fernsehens - der Versuch, einem Massenpublikum Überblick über aktuelle politische und kulturelle Ereignisse zu geben. Mit einer Kompilation von kurzen Filmen aus den verschiedensten Bereichen des politischen und gesellschaftlichen Lebens ließ sie - scheinbar - die Zuschauer selbst an diesem Geschehen…

Der Eichmann-Prozess in Jerusalem 1961

     Geschrieben:5. Oktober 2004

In der Nacht vom 31. Mai zum 1. Juni 1962 wurde Adolf Eichmann in Israel durch den Strang hingerichtet. Seine Asche verstreute man über dem Meer.  Rückblende ins Jahr 1906. Adolf Eichmann wurde in Solingen als Sohn eines Buchhalters geboren. Im Jahre 1932 schloss er sich der österreichischen Nationalsozialistischen Partei…

Alltagsleben im Zweiten Weltkrieg

     Geschrieben:5. Oktober 2004

Wir bedanken uns bei LeMO: Lebendiges virtuelles Museum Online für diesen Artikel. Alltagsleben im Zweiten Weltkrieg Mit Beginn des Zweiten Weltkriegs veränderte sich das Leben der Zivilbevölkerung entgegen weitgehenden Befürchtungen zunächst nicht grundlegend. Das NS-Regime scheute sich, der Bevölkerung allzu große Opfer abzuverlangen, und es bemühte sich auch durch Aufrechterhaltung…

Premysl Pitter (1895–1976)

     Geschrieben:4. Oktober 2004

Retter tschechischer, jüdischer und deutscher Kinder Im Mai 2004 waren die Tschechen einmal mehr mit ihrem spezifischen „Hobby“ befasst, die „größten Persönlichkeiten“ ihrer Nationalgeschichte zu bestimmen. Das tun sie alle Jahre, wobei die ersten fünf Plätze dieser Rangliste seit Jahren vergeben sind – an Karl IV. (1316–1378), deutscher Kaiser, böhmischer König…

Pius XII. (1876–1958)

     Geschrieben:4. Oktober 2004

Die Katholische Kirche und der Holocaust „Zeit bedeutet hier nichts. Die Jahrhunderte kommen und gehen. Es ist, als ob man eine vierte Dimension betritt. Und inmitten all dessen, umgeben von der päpstlichen Garde und der Ehrenwache, umgeben von den Monsignores, den Bischöfen, umgeben von den Kardinälen und all den Zeugen…

Martin Bormann (1900–1945)

     Geschrieben:4. Oktober 2004

Leiter der Partei-Kanzlei, enger Vertrauter von Adolf Hitler Martin Bormann wurde in Wegeleben bei Halberstadt als Sohn eines Postbeamten geboren. Gegen Ende des Ersten Weltkriegs wurde er zu einem Artillerie-Regiment eingezogen, aber der Krieg endete, bevor er an die Front kam. Nach Kriegsende begann er eine Landwirtschaftslehre und wurde anschließend…

Leni Riefenstahl (1902–2003)

     Geschrieben:4. Oktober 2004

Helene Berta Riefenstahl wurde am 22. August 1902 in Berlin geboren. Vater Alfred Riefenstahl war Inhaber einer gut laufenden Firma für Heizungs- und Sanitäranlagen und zog Leni und ihren jüngeren Bruder Heinz zusammen mit Ehefrau Bertha streng patriarchalisch auf. Schon früh zeigten sich die Eigenschaften, die Leni später berühmt machen…

Philipp Haeuser (1876–1960)

     Geschrieben:4. Oktober 2004

Pfarrer und Kämpfer für den Nationalsozialismus Vortrag zum Thema Geschichte und Kultur der Juden in Schwaben anläßlich der 14. wissenschaftlichen Tagung der Heimatpflege des Bezirks Schwaben in Zusammenarbeit mit der Schwabenakademie Irsee am 29./30. November 2002 in Irsee. Philipp Haeuser – „Mein Werden“ Philipp Haueser wurde am 23. April 1876…