Ergebnisse 1 - 10 von 29Seite 1 von 1
Sorted by: Relevance | Sort by: DateResults per-page: 10 | 20 | All

KZ Natzweiler-Struthof

Relevanz: 100%      Geschrieben:6. November 2004

Die Gedenkstätte des Lagers Struthof, im „Dritten Reich“ offiziell „Konzentrationslager Natzweiler“ genannt, liegt im Elsaß, 8 km vom Bahnhof Rothau entfernt, auf einem Gipfel der Vogesen in 800 m Höhe in einem oft nebligen und kalten Klima. Im September 1940 wird die Anlage des KZ geplant und am 21. Mai […]

Denkort Bunker Valentin | Bremen

Relevanz: 73%      Geschrieben:16. August 2021

[…]421 69673670 oder +49 421 69673677 E-Mail mail@bunkervalentin.de Website Denkort Bunker Valentin (Offizielle Website) Kategorien Gedenkstätte für NS-Opfer Themen Zweiter Weltkrieg U-Boot-Bunker Valentin | Rüstungsprojekt des NS-Regimes während des Zweiten Weltkrieges von 1943 bis 1945 | NS-Zwangsarbeit Autor: Thomas […]

Maikäfer flieg …

Relevanz: 1%      Geschrieben:13. September 2009

[…]1943 in die Lausitz evakuierten Augusta-Schule (heute Sophie-Scholl-Schule) zusammengepfercht. Der Bunker war nicht etwa für Bürger geplant worden, sondern für die Unterbringung des Fernmeldeamtes in der Winterfeldtstraße. Mit der Errichtung war die Firma Philipp Holzmann AG betraut. Allerdings wurde der Bunker nicht völlig fertiggestellt und erlebte unbeschädigt das Kriegsende. Versuche, […]

Führerhauptquartier Wolfsschanze

Relevanz: 1%      Geschrieben:23. Juni 2022

[…]Sperrkreis 1 hatte die höchste Sicherheitsstufe und beherbergte Hitler, der sich meist in Bunker Nr. 13, einem von sieben massiven Stahlbetonbunkern mit bis zu acht Meter dicken Decken befand, und ranghohe Wehrmachtsoffiziere und NSDAP-Funktionäre. Hier stand auch die Beratungsbaracke. In Sperrkreis 2 befanden sich die Unterkünfte des „Führer-Begleit-Bataillons“, einfache Holzbaracken. […]

Der Sonderkommando-Aufstand in Auschwitz-Birkenau

Relevanz: 1%      Geschrieben:6. November 2004

[…]zusammengestellt werden sollte und aus der Belegschaft der Arbeitskommandos Krematorium IV und Bunker V auszuwählen sei, für große Aufregung. Betroffen war konsequenterweise die Häftlingsgruppe, die nach der Einstellung der Verbrennungen an Bunker V nicht weiter benötigt wurde. Busch verlangte von den zuständigen Kapos, darunter auch der 28-jährige Kapo Eliezer Welbel, […]

Die alliierte Invasion in der Normandie 1944 − Politische und militärische Gegenmaßnahmen Deutschlands

Relevanz: 0%      Geschrieben:17. September 2004

[…]wurden vermint, Drahthindernisse und Ansumpfungen ergänzten die ständig wachsende Anzahl der Bunker und die Aufstellung sogenannter „Rommelspargel“ sollte Luftlandungen im Hinterland verhindern. Im Mai standen dem Oberbefehlshaber West schließlich 48 Infanterieverbände zur Verfügung, 10 Panzerverbände mit insgesamt 1370 einsatzbereiten Panzern und 1.873.000 Soldaten, über 15.000 Bunker und Geschützstände. Entscheidende Schwächen […]

Ein Sinnbild des Krieges – Das Massaker von Nemmersdorf 1944

Relevanz: 0%      Geschrieben:22. März 2022

[…]verstummte, hätte zunächst Eduard Meczulat, Gerdas Vater, und später Karl Kaminski den Bunker verlassen, um Kaffee und Decken aus ihren Häusern zu holen. Meczulat ließ man demnach nach einer Durchsuchung gewähren, Kamnski nicht. Die sowjetischen Soldaten, die den Bunker am Nachmittag aufgesucht hätten, durchsuchten die Zivilisten, spielten aber auch mit […]

Das Ahnenerbe (AE) der SS

Relevanz: 0%      Geschrieben:28. Oktober 2004

Das Deutsche Ahnenerbe wurde 1935 als „Studiengesellschaft für Geistesurgeschichte“ mit der Rechtsform eines eingetragenen Vereins von führenden Funktionären der SS gegründet, darunter der Reichsführer SS Heinrich Himmler (1900-1945) und der Reichsbauernführer und Leiter des Rasse- und Siedlungshauptamtes (RuSHA) Richard Walther Darré (1895-1953). Ursprünglich vor allem zur Förderung der pseudowissenschaftlichen nordisch-„volkskundlichen“ […]

Die RBD Saarbrücken und die NS-Verbrechen in der Saar-Lor-Lux-Region

Relevanz: 0%      Geschrieben:18. September 2004

Mit Abschluss des Frankreichfeldzugs am 25.6.1940 wuchs die Bedeutung der RBD Saarbrücken, der ab 1.7. d. J. die Verantwortung für den Verkehr in Lothringen und Luxemburg oblag. Die Strecken des Departements Moselle (57) und alle dazu gehörigen Einrichtungen (z. B. Bw Metz-les-Sablons, Metz marchandises = Güterbahnhof), unterstanden dieser Direktion mit […]

Simone Mangos: The Ideology of Memory

Relevanz: 0%      Geschrieben:3. Oktober 2008

[…]nordöstlichen Ecke des Denkmals sich der Bunker der Göbbels-Villa sowie im Süden die Reste des Bunkers von SS-Obergruppenführer Joachim von Ribbentrop befinden. Für die Ausstellung konnte sie eine Karte der geophysikalischen Vermessung des Geländes von 1998 vom Büro für Geophysik Lorenz in Berlin organisieren, auf der die verborgenen Grundrisse zu […]