Domainspende Nazis.at

Geschrieben von: der Redaktion

Unser Projekt verwaltet mittlerweile fast 40 Domains zum Thema Rechtsextremismus, die uns von Institutionen, Firmen oder Privatpersonen anvertraut wurden. Aus aktuellem Anlass möchten wir uns bei der Firma SKMC bedanken für die freundliche Spende der Domain Nazis.at

 

Auschwitz: The Nazis and the 'Final Solution'

Geschrieben von: der Redaktion

Kostenlos für Zuschauer auf Youtube findet sich mittlerweile die BBC Serie über Auschwitz, die trotz kleineren inhaltlichen Fehlern und trotz des recht umfassenden "Reentactings" einen guten Einstieg in das Thema erlaubt.

>> Hier geht es zum Youtube-Kanal und allen Folgen.

   

TV-Tipp: Widerstands-Doku "Schattenkampf"

Geschrieben von: der Redaktion

Wo fängt Widerstand an? In der mehrteiligen Arte-Doku "Schattenkampf" zeigt Autor Bernard George, wie vielfältig die Ausdrucksformen des Kampfes gegen die Nazis in Europa waren - der Einsatz reichte vom cleveren Durchkreuzen der Symbolpolitik bis zum beherzten Griff zur Waffe.

>> weiter bei Spiegel-Online >>

   

Geheimakte enthüllt Neues über Peenemünde

Geschrieben von: der Redaktion

Am 3. Oktober 1942 gelingt in Peenemünde, in der damaligen Heeresversuchsanstalt der Wehrmacht, der erste Start einer Rakete in den Weltraum. Die "V2" gilt heute als Vorläufer aller militärischen und zivilen Trägerraketen. Ihnen fielen in den letzten Kriegsjahren zahllose Zivilisten in westeuropäischen Städten zum Opfer. Wohl deshalb beschrieb die Londoner Times Peenemünde einst als ein Symbol deutscher Schande und deutschen Stolzes. "Wahrlich ein auf vertrackte Weise deutscher Ort." 1943 versuchten die Briten mit der "Operation Hydra" die Anlagen zu zerstören.

>> weiter beim NDR >>

   

ZDF sucht Zeitzeugen für den Zweiten Weltkrieg an der Ostfront

Geschrieben von: der Redaktion

Beim ZDF plant man eine “umfangreiche Dokumentation” über den Zweiten Weltkrieg an der Ostfront. Dazu sucht die ZDF-Redaktion Zeitgeschichte aktuell Frauen und Männer, die über bestimmte Phasen des Russlandfeldzuges berichten können. Von Interesse sind Erlebnisse aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln von beiden Seiten der Front und aus dem Hinterland – also beispielsweise von Soldaten, Krankenschwestern, Künstlern, Deserteuren, Partisanen oder Zivilisten.

Zeitzeugen werden gebeten, sich beim ZDF per E-Mail ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) oder per Post unter der Adresse ZDF, Kennwort: “Ostfront”, 55115 Mainz, zu melden.

   

Seite 6 von 8